Vermittlung

Ablauf einer Vermittlung

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für einen unserer Schützlinge interessieren.

Nachstehend möchten wir Ihnen erklären, wie eine Vermittlung bei uns von A-Z abläuft und hoffen Ihnen damit vorweg schon viele Fragen beantworten zu können.

1. Schritt

Bei Interesse an einem unserer Schützlinge füllen Sie bitte zunächst das Formular aus.

Die nächsten Schritte

2. Kontaktaufnahme

Nach der Übermittlung ihres Bewerbungsbogens wird ein Teammitglied der Pfotenhilfe Sauerland mit Ihnen Kontakt aufnehmen, um mit Ihnen ein erstes informatives Gespräch zu führen.

Bitte haben Sie etwas Geduld, es kann ein paar Tage (ca.2-3 Tage) dauern, bis sich ein Mitglied aus unserem Team meldet.

3. Vorkontrolle

Nach der ersten Kontaktaufnahme kümmern wir uns um eine Vorkontrolle bei Ihnen Zuhause.

Bei diesem Besuch versuchen wir nochmals abzuklären, ob der Hund zu Ihnen passt und ob alle Gegebenheiten vor Ort entsprechend passen.

Nach positiver Vorkontrolle wird Ihnen der Schutzvertrag zugesandt der von Ihnen unterschrieben an uns zurückgesendet werden muss.

4. Schutzvertrag

Sobald uns der unterschriebene Schutzvertrag vorliegt, gilt der Hund als vermittelt und wird auf unserer Webseite auf "reserviert" gesetzt.

Nach Versendung des Schutzvertrages überweisen Sie bitte zeitnah die Schutzgebühr. Bei Pflegestellen in Deutschland können Sie auch bar bei Übergabe bezahlen.

Bitte bedenken Sie, dass der Hund, der noch in Ungarn wartet, nur dann reisefertig gemacht werden kann, wenn die Schutzgebühr überwiesen wurde.

Blut-Tests


Für das Tierheim Kecskemet bieten wir zudem Blut-Tests an, die auf Wunsch veranlasst werden können.

Die Kosten hierfür müssen von den Adoptanten getragen und vorab gezahlt werden.

Bitte nehmen Sie mit uns frühzeitig Kontakt auf, wenn Sie wünschen, dass einer dieser Tests oder auch mehrere bei ihrem zukünftigen Schützling durchgeführt werden sollen.

Die Kosten für alle Tests zusammen belaufen sich auf: 299 Euro

Transport zum Test

11 Euro

Anaplasma

49 Euro

Babesia canis

33 Euro

Borelia C6

18 Euro

Dirofilaria immitis

6 Euro

Vérparasita /Blutparasiten

20 Euro

Leishmania Elisa

100 Euro

Mikrofilaria export

27 Euro

Ehrlichia

35 Euro

Tag der Abholung

Am Reisetermin, bei Hunden, die aus Ungarn kommen, wird der Hund von Ihnen an einem zentralen Treffpunkt abgeholt.

In der Regel ist dies an unserem Schutzhof:
Madfelder Str. 25 in 34431 Marsberg/Bredelar.

Sie werden frühzeitig von uns den Reisetermin Ihres Schützlings erfahren und an welchem Tag die Pfotenhilfe Sauerland aus Ungarn zurückkommt, so dass Sie sich entsprechend darauf einrichten können.

Am Reisetag wird durch die Pfotenhilfe Sauerland in den frühen Morgenstunden eine WhatsApp Gruppe eröffnet in der alle Adoptanten eingeladen werden. In dieser WhatsApp Gruppe wird fortlaufend informiert, wo sich der Transporter befindet und ob sich etwas an der vereinbarten Abholzeit ändert.

Wir möchten Sie bitten, die Gruppe den Tag über immer im Auge zu behalten, damit Sie geänderte Abholzeiten nicht verpassen!
Es muss sichergestellt sein, dass Sie den Hund auch am Tag der Abholung - dies kann durchaus am späten Abend oder in der Nacht sein - auch abholen. Leider haben wir vor Ort in Marsberg nicht die Möglichkeit die Hunde vom Transport unterzubringen.

Für die Autofahrt in das neue Zuhause können Sie den Hund zum Beispiel in einer stabilen und sicheren Box transportieren. Sinnvoll ist es zu zweit zu kommen, so kann sich einer während der Fahrt um den Hund kümmern. Trinkwasser und ein Napf sollten sie ebenfalls mitbringen. Von Futter und Leckerchen raten wir ab, bitte erst nach der Autofahrt füttern und wenn Sie in ihrem Zuhause angekommen sind.

Sicherheitsgeschirr

Von der Firma Trixi haben wir Sicherheitsgeschirre in verschiedenen Größen vor Ort für jeden Hund eingeplant.

Jeder Hund wird mit einem entsprechenden Geschirr bei der Abholung ausgestattet. Die zusätzlichen Kosten für das Geschirr sind wie folgt:

  • XS-S: 7,68 €

  • S-M: 10,65 €

  • M-L: 14,82 €

  • L-XL: 17,79 €

Zusätzlich brauchen sie für die Fahrt in das neue Zuhause ein Halsband und eine Leine für ihren Schützling.

Eingewöhnung

Bitte bedenken Sie, dass Ihr Schützling vermutlich sehr gestresst sein könnte und erstmal etwas Zeit zum Ankommen benötigt.

Ihr Vierbeiner hat eine lange Reise von knapp 12 Stunden oder sogar länger hinter sich gebracht und befindet sich nun in einer völlig neuen und unbekannten Umgebung.

So sehr sie sich auch über ihr neues Familienmitglied freuen, dennoch möchten wir Ihnen ans Herz legen ihrem Schützling die Zeit zu geben die er braucht. Einige Hunde benötigen nur wenige Stunden, bis sie sich zurechtfinden und einleben, andere wiederum benötigen Tage, sogar Monate.

Gerade in der Anfangszeit ist es sehr wichtig, dass sie ausschließlich das Sicherheitsgeschirr bei Gassi Gängen und im Freilauf benutzen. Sie zudem immer sicherstellen, dass Ihr Hund in jeglicher Situation ausreichend gesichert ist.
Sie wissen nie, wie ihr Hund in manchen Situationen reagieren könnte. Was hat er bereits in Ungarn erlebt? Welche Erfahrungen musste er bereits machen und wie reagiert er nun im neuen Umfeld auf bestimmte Reize. Sie können nie wissen, was in dem nächsten Moment plötzlich geschieht. Aus dem nichts donnert ein LKW an Ihnen vorbei oder plötzlich ertönt ein lauter Knall, glauben Sie zu wissen wir ihr Hund reagiert? Nein, solch plötzlich eintretende Situationen kann niemand einschätzen!

Die Zeit der Spaziergänge ohne Sicherheitsgeschirr und ohne Leine wird kommen, aber dafür braucht es erst eine feste Bindung und eine stabile Vertrauensbasis und dies dauert seine Zeit!

Korrekte Sicherung

© Pfotenhilfe Sauerland. All rights reserved.
Design by scherer2web.