Ich suche ein Zuhause

Habcsok

In der Vermittlung seit: 28.09.2021

Pate für Habscok ist Peter Schulte


Details

  • Alter:

    geb. ca. 11.2.2018
  • Größe:

    ca. 64 cm, 29 kg
  • Geschlecht:

    weiblich
  • Kastriert?

    ja
  • Rasse:

    Akita Inu Siberian Husky Mischling
  • Aufenthaltsort:

    Kecskemet
  • Ausreise:

    EU-Heimtierausweis/Traces
  • Hinweis:

    nicht verträglich mit Artgenossen

Habcsok

Die bildschöne Habcsok, (auf Deutsch bedeutet das Meringues) wurde am 26.7.2021 von einer Familie herrenlos und in einem nicht guten Zustand gefunden und dem Tierheim gemeldet. Leider ist zu ihrer Vorgeschichte nichts bekannt. Aber entweder wurde sie ausgesetzt oder sie ist von Zuhause weggelaufen. Was wir wissen ist, dass niemand diese Schönheit vermisste und sie im Tierheim auf eine zweite Chance wartet.

Habcsok ist anfangs etwas misstrauisch, sie braucht Zeit, bis sie Vertrauen fasst. Das kann an ihrer Vergangenheit liegen, die bestimmt nicht toll war, dann an der Tierheimsituation und auch rassebedingt, vermutlich von allem etwas. Tierheimmitarbeiter Tibi hat sich ihrer angenommen und ihm vertraut sie bereits. Jeder der Tierheimhunde hat so seine Geschichte und sein Rucksäckchen zu tragen, der eine mehr, der andere weniger. Habcsok muss nun lernen, dass es auch gute Menschen gibt und dass Streicheleinheiten und menschliche Zuneigung was Schönes sind, sie kennt das einfach nicht. Das an der Leine laufen macht sie schon ganz prima und auch den Rest des Hundeeinmaleins wird sie unter liebevoller Anleitung bestimmt schnell verstanden haben.

Habcsok geht in der Gruppe am Mentortag zusammen mit anderen Hunden spazieren (alle an der Leine), was gut klappt. Auch im Auslauf unter Aufsicht war sie schon mal mit anderen Hunden zusammen. Sie ist also generell nicht unverträglich, man muss sie aber lesen können und sie wird sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen.

Für unsere wundervolle Habcsok suchen wir hunde- und rasseerfahrene Menschen, welche die Charaktereigenschaften und das Wesen dieser Hunde lieben und schätzten und genug Platz und Zeit für so einen Hund haben. Liebe Zweibeiner, welche Habcsok ein tolles «Für immer Zuhause» schenken, wo sie abwechslungsreiche Spaziergänge geniessen darf, rassegerecht ausgelastet wird und wo man ihr viel Liebe und Achtung schenkt.

Habcsok hat einen liebevollen Mentor, der über sie schreibt (21.12.2021):

"Meine liebe Habcsok geht sehr schön an der Leine, trotz ihrer Größe ist sie leicht zu führen. Sie folgt auch auf einen scharfen Richtungswechsel, sehr mitfühlend, sie zieht nicht. Es läuft gut mit mir an einer lockeren, langen Leine.

Sie beobachtet die Autos und ihre Umwelt. Sie ist sehr menschenfreundlich. Sie nimmt die Leckerlis gut auf, setzt sich, springt nicht auf mich drauf. Auf dem Feld gab ich ihr zu Beginn des Spaziergangs ein Leckerli, und als wir das letzte Mal aufs Feld zurückkehrten, schaute sie, ob es wieder ein Snack gibt. Sie kann Dinge verknüpfen.

Dankbar teilt sie Küsse, sie hat keine Angst vor den Menschen, ich glaube nicht, dass sie schlecht behandelt wurde. Sie bellt die Hunde in den Gärten auf dem Spaziergang nicht an, sie schreitet würdevoll weiter, wie es sich für einen Akita gehört."

Eine Mentorin schreibt am 7.4.2022:

"Habcsok wurde letzten Sommer in sehr schlechtem Zustand ins Tierheim gebracht. Dank der Mitarbeiter des Tierheims wurde Habcsok gesund und schön. Und die Mentoren kümmern sich um ihre Seele – jeden Samstag gönnen sie ihr einen großen Spaziergang. Sie verwöhnen Habcsok nach besten Kräften ein wenig, da ihr so viel Schlechtes widerfahren ist.

Und Habcsok ist allen sehr dankbar. Beim Gehen beobachtet sie ihren „Anführer“, zieht nicht an der Leine, sie hat viele Gehorsamsaufgaben gelernt, und sie trainieren ständig beim Gehen. Sie lebt derzeit alleine in ihrem Zwinger, aber beim Gehen in der Gruppe oder bei Begegnungen hat sie keine Probleme damit (siehe Bilder unten).

Habcsok wird im Tierheim wird von allen geliebt, aber sie sehnt sich nach einem endgültigen, sorgfältigen Meister, der diesen Weg weiterführen wird.

Als Familienmitglied möchten sie in ihr dauerhaftes, sicheres Zuhause einziehen. Sie braucht Beschäftigung und Aufgaben. Das Wichtigste ist, sie zu lieben. Habcsok wäre eine großartige Freundin, eine treue Begleiterin für jeden, der sich für sie entscheidet. Viel Glück liebe Habcsok"

Eine Mentorin schreibt a m16.6.2022:

"Habcsok hat bei den Mentoring Walks viel gelernt. Zum Beispiel setzt sie sich auf Wunsch brav hin. Der Befehl "Fuß" ist wortbasiert und kennt sie. Sie nimmt ihren Belohnunssnack brav. Wird die Leine versehentlich fallen gelassen, geht sie nicht weg, sondern zu ihrem Begleiter. Sie ist sehr schlau und intelligent und sie möchte lernen und sich weiterentwickeln."

Wem darf Habcsok eine treue Begleiterin sein?

Habcsok kann ab ca. Ende September 2021 reisen, wenn sie ein Zuhause gefunden hat.

Video(s)

(falls verfügbar)

© Pfotenhilfe Sauerland. All rights reserved.
Design by scherer2web.