Ich suche ein Zuhause

Abel

Patin für Abel ist Frau Silke Eckholt


Details

  • Alter:

    geb. ca. 17.12.2011
  • Größe:

    ca. 37 cm, 9 kg
  • Geschlecht:

    männlich
  • Kastriert?

    ja
  • Rasse:

    Spitz Mischling
  • Aufenthaltsort:

    Tierheim Kecskemét
  • Ausreise:

    EU-Heimtierausweis, Traces

Abel

Update:
Abel versteht sich gut mit seinen Artgenossen und macht auch sehr gerne im Mentorprogramm mit, was ihm gut tut, denn er blüht auf.


Dieser wunderschöne Hundemann hat den Namen Abel bekommen. Zu seiner Vorgeschichte ist leider nichts bekannt. Er kam am 2.12.2021 als Fundhund ins Menhely. Liebe Menschen wurden auf ihn aufmerksam, als er alleine auf einem Feld einer Nachbargemeinde von Kecskemét umherirrte. Er war sehr unterernährt und wohl schon länger auf sich alleine gestellt. Ebenso spricht sein Blick Bände ... Ein Besitzer ließ sich nicht finden. Wir drücken ihm fest die Daumen, dass er das Tierheim bald gegen ein neues Zuhause tauschen kann, wo er geliebt und geachtet wird.

Abel war anfangs mit seiner neuen Lebenssituation total überfordert und zog sich komplett in seine Hundehütte zurück. Mittlerweile macht er kleine Fortschritte, aber er ist nach wie vor recht schüchtern und unsicher. Langsam fasst er Vertrauen zu den Betreuern, vor allem zu Tibi, welcher mit ihm arbeitet.  Abel ist im Grunde in lieber und freundlicher Vierbeiner, der sich nichts sehnlicher wünscht als anzukommen und glücklich zu sein. Abel braucht liebe, geduldige und erfahrene Menschen, die ihm Sicherheit und Ruhe geben und ihn Schritt für Schritt in sein neues Leben begleiten. Natürlich muss Abel noch ein paar Sachen vom Hunde-ABC lernen und seine neuen Menschen sollten ihm dann zu gegebener Zeit alles liebevoll beibringen. Das An-der-Leine-laufen ängstigt ihn zurzeit noch, es wird aber weiter mit ihm geübt. Wie er sich mit seinen Artgenossen versteht, wird demnächst getestet und ein Update folgt.

Für unseren sensiblen Abel suchen wir liebe Tierfreunde mit Erfahrung mit ängstlichen Hunden. Abels, verletzte Seele braucht nun Zweibeiner, die ihm ganz viel Zeit und Aufmerksamkeit widmen. Er braucht einfühlsame Menschen, die ihn an die alltäglichen Dinge des Lebens gewöhnen, ihm zeigen, wie schön so ein Hundeleben zusammen mit dem Menschen sein kann und ihm all die Liebe und Geborgenheit geben, die er braucht. Viele andere ängstliche Hunde haben es uns schon gezeigt, dass es mit Geduld und Verständnis geht und rennen heute glücklich und unbeschwert durchs Leben.

Eine Mentorin schreibt am 15.1.2022:

"Wir haben Abel das erste Mal Ende Dezember 2021 gesehen, aber damals hatte er sich leider in seinem Haus versteckt und ist nicht auf den Spielplatz gekommen. Als ich näher zu ihm ging, zitterte er. Mitte Januar haben wir uns gefreut, ihn und seine anderen kleinen Gefährten auf dem Spielplatz begrüßen zu dürfen. Zuerst lag er in der Ecke und sah etwas erschrocken aus. Nach einer Weile löste es sich auf, da er sehen konnte, dass die anderen Hunde auch glücklich waren. Er ließ sich streicheln und kam unter dem Einfluss aufmunternder Worte und köstlicher Snacks zu uns Mentoren. Wir lobten und flatierten ihn und nach ca. einer Stunde war er schon auf unserem Schoß. Wir verstanden uns ohne Worte, seine Augen verrieten alles. Er stellte sich mit seinen anderen Kumpels für ein Belohnungsleckerli an. Er suchte nach einer Möglichkeit, den Menschen so nah wie möglich zu sein. Es war wunderbar zu sehen und zu spüren, dass Abel den Menschen endlich vertraut und sich nach Liebe sehnt. Leider war seine Betreuungszeit abgelaufen und er wurde zurück in seinen Zwinger gebracht, vorerst wird er getragen Hand, da ihn die Leine ängstigt.

Er ist definitiv nicht so glücklich in ihrem Zwinger. Es wäre notwendig, sich mehr mit ihm auseinanderzusetzen, vor allem in der Person eines fürsorglichen, liebevollen Adoptanten. In einem familiären Umfeld, unter ruhigen, ausgeglichenen Bedingungen würde Abel sich bald eröffnen. Es würde den Tagesrhythmus aufnehmen, sich an den Komfort und die Sicherheit seines Zuhauses gewöhnen.

Wir sind sehr stolz auf Abel, dass er in so kurzer Zeit einen solchen Erfolg erzielt hat. Er ist ein liebliches, bescheidenes, ruhiges kleines Geschöpf. Auch mit seinen anderen Hundefreunden versteht er sich gut."

Wer gibt Abel eine Chance?

Abel kann ab ca. Ende Januar 2022 reisen, wenn er ein Zuhause oder eine Pflegestelle gefunden hat.

Video(s)

(falls verfügbar)

© Pfotenhilfe Sauerland. All rights reserved.
Design by scherer2web.