Tierschutzverein Pfotenhilfe Sauerland

Regenbogenbrück 2013

Liebe Tierfreunde,

 

Hier führen wir Ihnen die Hunde auf, die durch erfrieren, Krankheit, Altersschwäche oder bei Rangeleien untereinander gestorben sind. Auch einige Welpen schaffen es nicht immer zu überleben bis zum Transporttermin.

 

Wir wünschen euch eine gute Reise ans andere Ende der Regenbogenbrücke und hoffen, das ihr als Sterne über alle wacht, die noch auf ihren Glückstag in ein neues Leben warten.


 

 

 

 

Betyar hat es leider nicht geschafft und wurde morgens tot im Zwinger gefunden.

Schade das du nicht die Chance auf eine liebe Familie bekommen durftest

 

 

 

Liebe Binnie hat den Kampf gegen die Tumore verloren.

 

Gute Reise auf die andere Seite.

 

 

 

Retro aus Gyula wurde freudig erwartet

und ging dann viel zu früh wegen Krankheit

über die Regenbogenbrücke

 

Wir denken an dich

 

 

Terka ( Tierheim Gyula )stand schon auf der Transportliste, denn sie hätte in eine deutsche Familie reisen dürfen. Leider verstarb sie kurz vor dem Transport ganz plötzlich. Wir wünschen dir alles Gute!

Unsere liebe Berta aus Paks hätte einen Platz in Deutschland gehabt. Leider hat die liebe Hündin die nötigen Operationen nicht verkraftet und ist im Tierheim gestorben. Wir wünschen dir alles alles Gute!

 

 

 

Mister Jong, lebte einige Monate im Tierheim Paks. An seinem rechten Hinterbein wucherte ein Tumor, seit dem ließ er sich kaum noch anfassen.

Wo wir ihn endlich bekamen, war es leider schon zu spät.

Der Dr. sagte wenn er ihn operiert hat er noch 6 Wochen aber er habe jetzt schon extreme Schmerzen.

Wir hieltenes dann für besser ihn von seinem Leid zu erlösen und schickten ihn auf die Regenbogenbrücke

 

 

 

Kleine Gloria, 8 Wochen lang hat sie gekämpft für ein Leben in Freiheit und hat es leider nicht geschafft.

Wir hätten dich gern bis zum letzten Moment gehalten und gewärmt.

Gute Reise kleine Maus

 

 

 

 

 

Kleiner Glen, mit seiner Schwester geboren und zu sterben.

 8 Wochen lang wart ihr stark. Schade das ihr es nicht geschafft habt bis zum Transport

Gute Reise auf die andere Seite

 

 

 

 

Der kleine Max hat es leider nicht geschafft und ist an einer Krankheit gestorben. Er kam aus dem Tierheim Paks.

Gute Reise auf die andere Seite

 

 

 

 

Palko ist kurz vor der Reise in ein neues Lebens an Altersschwäche gestorben. 41 Grad  im Schatten waren zu viel für ihn.

Schade das du die Wärme und Liebe einer Familie nicht mehr erleben durftest.

 

 

 

 

 

 

 

Demon wurde tot im Zinger gefunden. Gute Reise Demon auf die andere Seite der Regenbogenbrücke.

 

Funky  ( aus Paks ) wurde totgebissen. Der kleine Kerl hätte es fast geschafft, seine Familie hatte hoffnungsvoll auf ihn in Deutschland bereits gewartet. Dann kam kurz vor dem Transport die Nachricht, dass Funky im Tierheim nicht mehr zu sehen ist ... danach die traurige Gewissheit, er wurde totgebissen.

Lieber Funky wir wünschen dir ein besseres Leben auf der anderen Seite!

 

 

 

 

Die kleine Cukerborsa wurde kurz vor ihrer Reise in ein neues Leben totgebissen.

Du hattest es so sehr verdient!!

Gute Reise kleiner Liebling

 

 

 

Lana war noch so jung. Wir sind froh das sie auf der Pflegestelle in Hajduszoboszlo einmal erlebt hat, was ein tolles Hundeleben bedeutet.

Ihr Wasserhaushalt ist zusammen gebrochen, woran das lag konnte man leider in der kurzen Zeit nicht feststellen.

 

Gute Reise kleine Maus

 

 

 

 

Harald ( aus Paks ) brachten wir zum Tierarzt um ihn zu erlösen. Er konnte nur unter starken Schmerzen stehen, hatte viele bösartige Tumore, seine Augen waren komplett entzündet und er lag nur im Köbchen und kam nicht mehr hoch ... Für den lieben Harald war es höchste Zeit über die Regenbogenbrücke zu gehen um sein Leid ein Ende zu bringen.

Gute Reise Harald

 

 

 

 

 

Pink

Ist an einer Krankheit gestorben. Gute Reise auf die andere Seite

 

 

Nessy  ( aus Bonyhad )

 

Nessy hatte bereits eine liebevolle Familie, die sehnlichst auf sie wartete. Kurz vor dem Juni-Transport verstarb die doch eigentlich sehr lebhafte Nessy plötzlich.

 

 

Hektor ( aus Nagyatad )

 

Hektor rannte im Tierheim davon und ein Auto erfasste den lieben Kerl. Hektor starb an den Verletzungen

 

 

 

Mister ( aus Nagyatad )

 

 

Der liebe kleine Mister hatte keine Chance als er von anderen Hunden angegriffen wurde. Er wurde totgebissen...

 

Wir wünschen dir ein besseres Leben kleiner Mister

 

 

 

 

Gerry ( aus Paks )

 

 

Gerry war der Stärkste von diesem Wurf, hat es dennoch wegen Krankheit nicht geschafft.

 

Gute Reise

 

 

 

 

Micky ( aus Paks )

 

Micky war der schwächste aus dem Wurf, leider konnten wir für ihn nichts mehr tun.

 

 

Gute Reise Micky. Wir werden dich nicht vergessen!

 

 

 

Rene ( aus Paks )

 

Rene wurde der große Rüde von uns genannt.

Gelähmt und krank im Tierheim Paks hatte er keine Chance. Täglich im Rudel zu leben war für ihn allerhöchste Stressgrenze und man sah ihm an,dass der Tag X eigentlich schon längst gekommen war.

Wir wünschen ihm eine gute Reise zum anderen Ende der Regenbogenbrücke.

 

 

 

Yoda ( aus Nagyatad )

 

Die kleine Yoda wurde von anderen Hunden totgebissen und verlor so ihr Leben.

Wir wünschen dir alles Gute kleine Maus !!!

 

 

 

 

 

Josiko (aus Zalaegerszeg) 

 

 

 

wurde bei einer Beisserei so sehr gebissen, das er an seinen Verletzungen gestorben ist.

Gute Reise an die andere Seite

 

 

 

Terro (Paks)

 

wurde von einer lieben Familie in Deutschland erwartet, leider erfror er im März vor dem Transporttermin.

 

Schade, dass du es nicht geschafft hast, zu erfahren, was eine eigene Familie bedeutet.