Tierschutzverein Pfotenhilfe Sauerland

 

Fremdvermittlung


 

Leo

männlich,

kastriert,

Segugio italiano a pelo raso,

geb. 06/2018

54 cm

 

 

 

Wunderschöner, lieber und verträglicher Junghund sucht seine Familie

 

Vorgeschichte: Leo wurde im November 2019 fast verhungert in Italien gefunden und ins Tierheim gebracht. Er wog nur noch 10 Kilogramm und war ein einziges verängstigtes und zitterndes Häufchen Elend. Seit Anfang Februar 2020 befindet er sich auf einer Pflegestelle in 59929 Brilon. Aus dem völlig verstörten Hund ist innerhalb weniger Tage ein fröhlicher, seinem Alter entsprechend lebhafter und verschmuster Junghund geworden.

 

Verhalten zu Menschen generell: Bei Fremden ist Leo anfangs schüchtern, nimmt aber gerne Leckerlis entgegen. Hat er Vertrauen gefasst, genießt er es sehr zu kuscheln. Dabei schafft er es, seine langen Beine so zusammenzufalten, dass er sogar auf den Schoß passt!

 

Kinderverträglichkeit: Vernünftige, schon etwas ältere Kinder sind sicher kein Problem.

 

Wesen: Leo ist ein sehr lieber, intelligenter und lernwilliger Hund, der über Futter sehr gut motiviert werden kann und alles mit sich machen lässt (hochnehmen, Pfoten putzen, Mantel anziehen, untersuchen etc.). Vom Verhalten erinnert er eher an einen Welpen, der jetzt alles nachholen muss, was er in seinen ersten Lebensmonaten versäumt hat. Seine Geschäfte erledigt er inzwischen recht zuverlässig draußen. Lange Spaziergänge findet er mittlerweile auch toll, und er geht schon ganz ordentlich an der Leine. Mit seiner schlanken Statur und seinen langen Beinen wird er in Zukunft sicher zu einem tollen Begleiter beim Joggen oder sogar am Fahrrad. Da seine Muskulatur noch sehr unterentwickelt ist und er mit derzeit 14 Kg (16.02.2020) zwar schon zugenommen hat, aber immer noch viel zu wenig wiegt, bekommt er entsprechend mehrmals täglich Aufbaufutter, das er sich mit großer Begeisterung im Garten erarbeitet. Dabei zeigt er schon jetzt sein Talent für Fährtensuche, Mantrailing etc. Rassebedingt ist mit Jagdtrieb zu rechnen, bisher zeigt er dahingehend noch keine Ambitionen, allerdings ist draußen die Nase die meiste Zeit am Boden. Trotzdem sollte er auf jeden Fall an der Leine bzw. Schleppleine geführt werden, bis er sicher abrufbar ist. Wenn er sehr aufgeregt ist, fängt er an, sich im Kreis zu drehen, wobei dieses Verhalten inzwischen schon sehr viel seltener auftritt. Im Haus kommt er gut zur Ruhe. Nachts schläft er durch, wobei er eine große Box als Rückzugsort hat.

 

Verträglichkeit mit Artgenossen: Mit den drei Hunden der Pflegestelle versteht Leo sich hervorragend, er sucht ihre Nähe und kuschelt unheimlich gerne mit ihnen. Auch zu allen anderen Hunden ist er immer freundlich und fordert sie zum Spielen auf.

 

Verträglichkeit mit Katzen: Leo liebt die zwei Katzen der Pflegestelle!

 

Gesundheit: Leo ist entwurmt, geimpft, gechipt, kastriert und negativ auf Leishmaniose und Ehrlichiose getestet.

 

Wo Leo leben möchte: Leo sollte eher im ländlichen Raum bei hundeerfahrenen und aktiven Menschen leben, die gerne spazieren gehen und ihn körperlich und geistig auslasten. Altersgemäß will Leo sicher noch vieles entdecken und erleben. An alles Neue muss Leo mit Liebe, Geduld und viel positiver Verstärkung herangeführt werden, und die begonnene Erziehungsarbeit sollte in einer Hundeschule oder einem entsprechenden Rahmen fortgesetzt werden. Ein eingezäunter Garten wäre ideal. Leo braucht Menschen, die ihm viel Liebe, Sicherheit und Zeit geben und möglichst einen oder mehrere Hundepartner zum Rennen, Toben und Kuscheln!

 

Aufenthaltsort: Pflegestelle in 59929 Brilon

------

Abgabe nur nach Vorkontrolle mit Schutzvertrag. Schutzgebühr: 350 Euro

 

Kontakt: Segugi & Friends – Italienische Laufhunde in Not, Via Varese, 92, I-21050 Brusimpiano

Tel. und Whatsapp.Kontakt: 0039 348 0186646 (Sabine Stute)

Homepage: https://segugiandfriends.jimdofree.com

Facebook: http://www.facebook.de/segugiandfriends


 

 

 

Aida

Geschlecht:weiblch 
Rasse:Terriermischling
Alter:ca. 7-8 Jahre
Größe:40 cm
Status:geimpft, gechipt, kastriert
Verlinkung:https://notfallhunde.de/hunde/details/?action=show;id=877
Herkunft:Public Shelter Rumänien
Pflegestelle: Nordkirchen 

 

Hi , ich bin Aida. Bin aus einer der schlimmsten Tötungen Rumäniens gerettet worden . Geschätzt werde ich auf 7 bis 8 Jahre , Größe ca. 40 cm.

Da ich ausgesprochen anhänglich bin und mich mit meinen Hundekumpeln sehr gut verstehe, müsste ich doch schnell ein tolles Zuhause finden. Wenn es da nicht ein kleines Handicap geben würde: Ich bin auf einem Augen blind.

Mich tangiert das aber überhaupt nicht. Es ist ein Schönheitsfehler. Okay, ich habe nur ein Auge. Aber schaut einmal hin: Dieses ist dafür auch besonders schön und ausdrucksvoll.Ich sitze auf meinem gepackten Köfferchen und warte auf euren Anruf


 

 

Samy

Geschlecht:männlich
Rasse:Terriermischling
Alter:ca. 5-6Jahre
Größe:43cm
Status:geimpft, gechipt, kastriert
Verlinkung:https://notfallhunde.de/hunde/details/?action=show;id=809
Herkunft:Public Shelter Rumänien
Pflegestelle:Steinfurt

 

Vor 1 Jahr kam er in völlig traumatisierten Zustand aus einer der schlimmsten Tötungen Rumäniens .Er hatte nicht nur vor Menschen , sondern auch vor seinen Artgenossen Angst. Zwischenzeitlich hat er sich ins Leben zurück gekämpft. Er kann nach kurzer Zeit wieder Vertrauen aufbauen und schliesst sich seiner Bezugsperson an. Er verträgt sich mit Hunden , Katzen , Hühnern und Enten.
Gesucht wird ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen , die bereits einen souveränen Ersthund haben. Da Samy begeistert Agility mitmacht , wäre es schön , wenn die Familie sportlich wäre.
Samy wartet in Steinfurt auf Besuch

 

https://notfallhunde.de/hunde/details/?action=show;id=809

 

Weitere Informationen unter:

www.notfallhunde.de
oder Animal-life e.V.

Telefon: 0170/4169747


 

 

Vermittlungshilfe 

Pocak

Geschlecht:männlich
Rasse: Mischling
Alter:05.05.2012
Größe: 57 cm 
Status:geimpft, gechipt, kastriert
Verlinkung:www.pfotenhilfe-sauerland.de/118.html#cnt48144
Herkunft:TH Kecskemet Ungarn
Pflegestelle:in der Schweiz

Pocak kam am 1. Dezember 2016 ins Tierheim in Ungarn. Als Grund gaben seine Besitzer an, er verstehe sich nicht mit den Hauskatzen. Er ist ein knapp kniehohes schwarzes Energiebündel. Neben einem Schäferhund haben offensichtlich noch einige andere Rassen mitgemischt. Pocak ist unerschrocken, mutig, entschlossen und voller Power. Mit seiner Nase entdeckt er gerne die Welt. Sein Mensch müsste sportlich unterwegs sein, um ihn seinen Bewegungsdrang ausleben lassen zu können. Menschen liebt er – und zeigt dies mit aller Deutlichkeit: Gibt sich jemand mit ihm ab, ist seine überschwängliche Zuneigung grenzenlos. Er geniesst jede Art von Zuneigung und bindet sich schnell an eine Bezugsperson. Gemeinsame Unternehmungen sind ganz nach seinem Geschmack.

 

Wir wollen nicht verhehlen, dass Pocak trotz seines grossen Herzens auch ein paar weniger angenehme Seite hat: Er lebte in Ungarn auf der Strasse und musste täglich um sein Überleben kämpfen. Dieses Leben hat ihn natürlich geprägt, hat ihn zu der Persönlichkeit gemacht, die er heute ist. Er braucht einen Menschen, der ihn führt, ihm klar macht, wer der Rudelchef ist. Jemand, der Erfahrung hat mit Hunden und der bereit ist, Pocak zu helfen, seine Energie richtig einzusetzen. Jemand, der diese Hundeseele zu „lesen“ lernt. Der nicht gleich aufgibt, wenn es vielleicht schwierig wird. Denn genau das ist mehrmals passiert: Die neuen Besitzer wandten sich enttäuscht von ihm ab, wenn er nicht so „funktionierte“, wie sie das erwartet hatten. Wenn er über den Gartenzaun sprang zum Beispiel. Oder seinem Jagdtrieb nachgab.

 

Wir sind uns bewusst, dass Pocak kein einfacher Hund ist, aber wir sind überzeugt, dass es auch für diesen so oft zurückgewiesenen Vierbeiner genau „den“ Menschen gibt. Der seine guten Eigenschaften  (wachsam, anhänglich, aufgeschlossen, fährt gerne Auto, geht problemlos zum Tierarzt, läuft locker an der Leine, lässt sich gut abrufen) zu schätzen weiss und mit ihm an den Problemen (Unstimmigkeiten und Rangdifferenzen mit anderen Hunden wurden schon mal mit Rangeleien geregelt, duldet keine anderen Hunde oder Katzen im Haushalt) arbeitet.

 

Zur Zeit lebt Pocak in der Schweiz auf einer Pflegestelle. In einer Hundeanlage, wo er sein eigenes Zimmer und einen frei zugänglichen Aussenbereich bewohnt. Grundkommandos befolgt er bereits sehr gut. Sein anfänglich starker Markierungsdrang hat sich nach ein paar Tagen gelegt. Er hat alle Impfungen, ist kastriert, gesund und wiegt zur Zeit rund 25 Kilos. Die Tierärzte in Ungarn schätzten ihn zirka sechs Jahre alt. Seine Energie und Lebenslust lassen ihn jedoch jünger erscheinen.

 

Wer über einen gut eingezäunten Garten verfügt, sportlich unterwegs ist, Freude an allen möglichen Outdoor Aktivitäten hat, wird in Pocak den richtigen Begleiter finden. Wer seine Probleme nachvollziehen und auffangen kann, wer nicht gleich wieder aufgibt, sondern gewillt ist, mit diesem Hund durch Dick und Dünn zu gehen, ihm beweist, dass er ihn verstehen will, der wird seinen vierbeinigen Lebensgefährten in Pocak finden. Einen Gefährten, der seinen Menschen unerschrocken, mutig, lebenslustig, begeistert, vertrauensvoll und mit einem Herz voller Liebe überhallhin begleiten wird.


 

Name: Kermit

Geschlecht: männlich

Geboren: 2015, ca 2 Jahre alt

Kastriert:ja

Größe: 25-30 cm, 8 kg

Kinder: ja

Hunde: ja

Katzen: ja

Handicap: nein

 

Kermit wurde ausgesetzt und wanderte lange umher, denn unsere polnischen Freunde konnten ihn nicht einfangen. Doch er fand das bereitgestellte Futter und fasste langsam Vertrauen. Doch bevor er endlich in Sicherheit war, wurde er von anderen Rüden verwundet, als er ein Hundemädchen besonders anziehend fand. Inzwischen sind die Wunden verheilt, er lernte, an der leine zu gehen und ist nun bereit für den Start in die weite Welt – zu Ihnen! Er ist ein freundlicher, lieber Bub. Menschen muss er erst einmal kennenlernen. Wir können verstehen, dass er auf der Straße vorsichtig geworden ist. Doch wen er kennt, den liebt er, schmust und kuschelt und möchte alles richtig und gut machen. Wer hilft ihm, die weite Welt zu erkunden? Schon eine Pflegestelle würde für ihn den Start in ein wundervolles zweites Leben bedeuten. Nie mehr Tierheim und nie mehr Straße! Wer hilft Kermit???Kermit ist nun  in 3... Nieste auf einer Pflegestelle

weitere Photos sehen Sie hier:

https://www.dobermann-nothilfe.de/andere-rassen/kermit/

Infos unter

DobermannNothilfe e.V

Frau Yvonne Kube

yvonnekube-dobermann-nothilfe@gmx.de

online nehmen,das wäre lieb
lg
-- Herzliche Grüsse Simone Hammer-Lippert Dobermann Nothilfe e.V. www.dobermann-nothilfe.de